BVB/Freie Wähler (BVB)

Für die Wahl des Kreistages am 26.05.2019 bildet das Bündnis Fürstenwalder Zukunft mit BVB Freie Wähler eine Listenvereinigung. Für die Rückerstattung der Altanschließerbeiträge, arbeiten wir bereits seit mehreren Jahren gemeinsam, an der politischen Umsetzung Ihrer Anliegen.

Ziele

Das BFZ / BVB Freie Wähler stehen für eine transparente und bürgernahe Politik, die den Dialog sucht und mit allen Akteuren optimale Lösungen suchen möchte.
Um den Bürgern unseres Landkreises mehr Einblick in die Politik des Kreistages zu ermöglichen, möchten wir uns dafür einsetzen Fachausschüsse und Kreistage, an verschiedenen Sitzungsorten stattfinden zu lassen. Somit haben Interessierte und Betroffene leichteren Zugang zu Einwohnerfragestunden.
Die Eigenverantwortlichkeit der Kommunen ist zu fördern und Verantwortung soll vor Ort übernommen werden. Politische Entscheidungen sind verständlich und für die Bürger zugänglich zu veröffentlichen. Die Hürden für die Beteiligung neuer Wählergemeinschaften an Wahlen in Land und Kommunen sind zu senken, um den politischen Wettbewerb zu verschärfen und glaubwürdig zu gestalten.

Wir setzen uns für gut durchdachte, ausgezeichnete Bildung und Betreuung ein und möchten kontinuierlich in die kreislichen Schulen investieren.
Vor diesem Hintergrund müssen Schulbedarfsplanungen überdacht und Schulneubauten und -sanierungen dringend angegangen werden.

Wir kämpfen für den Ausbau und die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs. Gerade auch für Pendler und Radfahrer muss die Infrastruktur verbessert werden.

Die Verwaltung soll moderner werden. Im ländlichen Raum legen Bürger oft lange Anfahrtswege zu den Ämtern im Landkreis Oder-Spree zurück. Umso ärgerlicher ist es da, wenn ein Bürger zu den regulären Öffnungszeiten nicht die Möglichkeit hat, sein Anliegen zu erledigen. Aus diesem Grund wollen wir dafür sorgen, noch mehr online-Services einzuführen. Der Bürger kann somit Orts- und zeitunabhängig Amtsgeschäfte erledigen..

Dafür braucht es natürlich flächendeckendes Internet mit zeitgemäßer Geschwindigkeit. Auch dafür möchten wir uns stark machen.

Öffentliche Ausschreibungen sind in kleinen Losen zu veröffentlichen, damit die Brandenburger Wirtschaft sich Erfolg versprechend beteiligen kann. Anbieter mit Dumpinglöhnen- und Preisen sind von öffentlichen Ausschreibungen auszuschließen. Lokale Betriebe sind gezielt zu unterstützen. Die brandenburgischen Mittelstandsunternehmen sind durch Schulung und Förderung auf den europäischen Wettbewerb vorzubereiten und hierbei zu begleiten. Nur so lässt sich Wachstum erzeugen, das mit zusätzlicher Bereitstellung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen verbunden ist.

Im Bereich der Kinderbetreuung ist die Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Betreuungsträgern und Arbeitgebern voranzutreiben. Die freiwilligen Aufgaben der Kommunen, wie die Bereitstellung von Bibliotheken, Schwimmbädern usw., müssen in der Fläche weiterhin bestehen bleiben, um die Lebensqualität der Familien nicht einzuschränken. Das Angebot des Familienpasses ist auszubauen.

Liebe Erstwählerinnen und Erstwähler, Demokratie ist spannend und macht Spaß! Zum ersten Mal habt ihr am 26. Mai die Möglichkeit, eure Stimme abzugeben. Nutzt diese Chance und bestimmt mit! Geht wählen!

Denn wählen bedeutet mitzubestimmen. Mitzubestimmen, ob und was in den nächsten Jahren in eurer Heimatstadt und im Landkreis Oder-Spree passiert oder auch nicht. Ihr habt ein spezielles Anliegen? Es gibt etwas, das euch gar nicht gefällt? Oder ihr habt einfach eine Idee und wisst nicht, wie es weitergehen soll? Dann bringt euch ein: Sprecht uns oder auch andere Parteien an, erklärt was ihr wollt und warum ihr es wollt.
Meldet euch hier über kandidaten-befragung.de mit einer Frage, per Mail, per Telefon, Facebook, Brief, Flaschenpost ... oder kommt einfach mal vorbei in der Stadtverordnetenversammlung, im Kreistag oder direkt bei uns.

Neben dem weiteren Ausbau von Straßen und Wegen ist ein Gewicht auf die Stützung des öffentlichen Personennahverkehrs und des Regionalverkehrs zu legen. In einem Flächenland wie dem Landkreis Oder-Spree, mit einer zunehmend älteren Gesellschaft dürfen die kleinteiligen Regionen nicht von den Verkehrsnetzen abgeschnitten werden. Daher ist dem Bündnis Fürstenwalder Zukunft/ BVB Freie Wähler auch die Förderung von mobilen Versorgungsanbietern ein wichtiges Anliegen.
Die Nachbarschaftshilfe kann dazu beitragen, dass Senioren so lange wie möglich Zuhause leben und sich selbst versorgen können. Natürlich müssen auch die ärztliche Versorgung und die wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs wohnortnah vorhanden sein. Senioren die mobilitätseingeschränkt sind, müssen sich auf die Mitmenschen und ihre Stadt verlassen können. Dabei können Bürgerbusse nach Art einer Mitfahrzentrale oder sogenannte Mitfahr-Bänke helfen, ohne große Kosten oder Organisationsaufwand zu erzeugen.

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes, liegt uns sehr am Herzen. Dazu gehört auch hier die verständliche Vermittlung
von Herausforderungen, Aufgaben und Entscheidungen der Politik, in der Zukunft. Es muss Treffpunkte geben an denen junge Menschen "abhängen" dürfen, ohne sofort als Störfaktor wahrgenommen zu werden.
Die Freizeitmöglichkeiten für junge Menschen müssen dringend verbessert, auf jeden Fall auch zeitgemäßer gestaltet werden.

an die Wahlliste BVB/Freie Wähler (BVB) und die anderen Wahllisten.
an die Wahlliste BVB/Freie Wähler (BVB) und die anderen Wahllisten.